Schneider Electric

Neues Konzept für Ausstellung auf der Hannovermesse

In diesem Jahr wurde für den über 1.000 qm großen Messtand von Schneider Electric ein neues Konzept von Hüsch & Hüsch umgesetzt: man löste sich von den Ausstellungs-Wegen und schuf Ausstellungs-Räume. Sofort ablesbar wird dies durch ein neues Dachkonzept. Zwei unterschiedlich angeordnete, luftige und lichtangestrahlte Dächer rahmten den zentralen Ausstellungsbereich der „Mittelspannungstechnik” für Kraftwerke und der „Niederspannungstechnik” für Fabriken und Häuser ein. Der schon im letzten Jahr erfolgreiche Workshop-Bereich wurde weiter optimiert und erhielt einen gebogenen Abschluss zum Standende.

So präsentierte Hüsch & Hüsch das neue Messekonzept (Eines von vielen 3D-Bildern und -Filmen)

Messeneuheit und Highlight der Ausstellung war ein neuer „Frequenzumrichter”, der in der Industrie zur Steuerung von Motoren genutzt wird. Diese Weltpremiere von Schneider Electric besitzt eine eingebaute Steuerung und benötigt so keine zusätzlich vorgeschaltete Steuerung. Mehr noch: Dieser neue Frequenzumrichter kann mit weiteren Geräten kommunizieren und sogar andere Umrichter und deren Motoren steuern. Für dieses von Fachleuten viel bewunderte Gerrät entwickelte Hüsch & Hüsch eine besondere Präsentationsfläche.

Links der Präsentationsbereich der Messeneuheit „ATV 71”, rechts der neugestaltete Workshopbereich für die Bereiche, in denen Schneider Electric sich als Experte und oft auch als die Nr. 1 auf derm Weltmarkt präsentiert.

Der Kunde war mit dem Messe-Ergbenis sehr zufrieden, und dem konnte sich Hüsch& Hüsch nur anschließen.

2005 04 messestaende 2005 gross

© 2018 Hüsch & Hüsch GmbH · Mühlradstraße 3-5 · 52066 Aachen · All Rights Reserved
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen